Unter Feuer…

…war sowohl unsere Bodenplattenverstärkung, als auch unser Baumeister.

Von dem habe ich heut einen netten Anruf bekommen mit „Wasserstandmeldung“ (Scherzkeks der Kerl). Was war die Aussage, Nun ja, es würde die Bodenplatte gegossen. Wegen der Lehmlinse hat er nochmal mit unserem Bauleiter zusammen sich das Ganze angesehen. Der Bauleiter meint, dass da gar nichts nötig wäre. Unser Baumeister ist aber nach wie vor der Meinung, dass das verstärkt werden müsse und hat mal ein wenig mehr Stahl eingebaut. Kostenpunkt etwa 500€. Widerspruch unmöglich. Wurde ja schon betoniert. Wehe der macht so was nochmal, dann werde ich aber ungehalten.

Das war nicht gerade die optimale Einstimmung für mich, aber es ging noch weiter. Wie schon bemerkt steht da ein wenig viel Zeug auf dem Nachbargrundstück. Wenig überraschend haben sie sich beschwert. Ganz schlechter Start für das Nachbarschaftsverhältnis. Sie sehen aber ein, dass das das Problem des Baumeisters ist. Den habe ich mal losgeschickt das gerade zu rücken. Ansonsten: Es werde Bodenplatte:20160405_182543_Pano.jpg

Advertisements

Veröffentlicht am 9. Mai 2016 in Probleme, Rohbau und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Welchen Boden habt ihr denn hier, dass man hier gar so steil abböscht? Wieviel Grad werden das wohl sein? – Sieht ja aus wie bei einem Lehmboden…

    Gefällt mir

    • Ist auch tatsächlich ein sehr lehmhaltiger Boden. Das machte uns etwas später auch noch etwas Probleme, die aber in den Griff zu bekommen waren. Wie steil die Böschung ist weiß ich allerdings nicht…

      Gefällt mir

      • Ja, bei einem Lehmboden kann man je nach Konsistenz schon auf 60 Grad gehen. Aber Lehm ist ja auch nicht immer gleich Lehm. Machte mir nur sorgen, dass euch die Baugrubensohle einbricht, wenn es doch einmal zu einem längerwährenden Regenfall kommen sollte.
        LG. Da_Wolf

        Gefällt mir

      • Deine Sorge mag berechtigt sein (kann ich nicht einschätzen, da kein Profi). Ich kann Dich aber beruhigen, sie ist nicht eingebrochen. Mittlerweile ist das Dach drauf, zum Glück ohne größere Probleme. Vielen Dank für den Hinweis trotzdem. Als Laie bin ich für Infos immer zu haben.

        Gefällt mir

      • Ja, wenn das Dach schon drauf ist, ist das Haus eh schon in den sprichwörtlich trockenen Tüchern. Der Böschungswinkel kann auch etwas steiler durch die Bildverzehrung wirken 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: