Übellaschung

Was bin ich froh, dass ich die lokale Tageszeitung lese. Seitdem ich weiß, wo unsere neue Herberge steht sogar den Teil, in dem es um unser neue Heimat geht. Da gab es jetzt auch einen netten Infokasten über die Beschlüsse des Gemeinderates zu den neuen Bauanträgen, in dem wir, zusammen mit allen andern neuen Bauherren,  namentlich erwähnt wurden (Dürfen die die Namen überhaupt rausgeben?). In diesem Zusammenhang wurde auch eine Neuregelung der Ausgleichsmaßnahmen beschlossen, so wird jedes Bauvorhaben, ob privat oder geschäftlich, ab sofort mit an Ausgleichsmaßnahmen beteiligt. Erstmal kein Thema und verständlich. Die Kosten dafür werden dem Bauherren nach Ende der Bauarbeiten in Rechnung gestellt. Neben dem üblich Aufschrei der Landwirte dabei, stört mich noch eine Kleinigkeit. Wir fallen nicht unter diese Regel. Warum stört ihn das? Ganz einfach: Wir wurden angeblich informiert, dass man nach Abschluss der Bauarbeiten auch auf die Eigentümer der bereits beantragten Bauten zukommt. Zu den bereits beantragten gehören wir. Als der Zeitungsartikel erschien hatten wir unsere Genehmigung schon längst. Informiert über Ausgleichsmaßnahmen wurden wir aber nicht ansatzweise. Jedenfalls erinnere ich mich an nichts und habe auch nichts schriftlich. Super. Mal sehen, was das noch wird…

Advertisements

Veröffentlicht am 19. März 2016 in Geldausgeben und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: