Haubauer II

Und da kam und ging auch schon der nächste: Fertighaus. Ja, ich weiß, wir hatten uns da mal dagegen entschieden. Aber ein Angebot ist ja nicht verboten. Der Kandidat hat keine einzige Skizze gemacht, sondern nur theoretisch das Haus besprochen. Soweit so egal. Nachdem er mit: „Stellen Sie sich vor Sie gehen durch die Tür Ihres Hauses, was sehen Sie zuerst?“ angefangen hatte, dachte ich mir, dass das nichts mehr tolles wird. Aber mal Abwarten. Wir haben jetzt jedenfalls  einen wunderschönen Roman zum Haus ;-). Ob er daraus einen Grundriss macht, der uns gefällt? Wir werden sehen. Das blöde für ihn ist, dass wir schon recht exakte Vorstellungen haben. Zum Preis: „Naja, also zu dem Preis, den Sie sich da vorstellen wird das nichts.“ Und dann meinte er noch: „Ich bin halt ein Premium-Anbieter“. Nachdem er weg war haben wir mal die Baubeschreibung studiert: IM Vergleich zu anderen ist das einzige was da Premium sein könnte der Preis. An den Materialien liegt es jedenfalls nicht! Beim nächsten Termin will er uns dann den Grundriss zeigen, und da sollen wir auch gleich unterschreiben. Das werden wir bestimmt nicht tun! Antreten darf er trotzdem gerne. Drei Stunden Fahrt für das Abholen einer Absage. Es sei denn er ist wider Erwarten doch extrem günstig…

Advertisements

Veröffentlicht am 24. November 2015, in Unsortiert. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: