Notarissimo

So, nachdem wir das leidige Grundstücksuchen hinter uns haben, kommt der Notar. War ja irgendwie klar, dass das nur Vormittags geht. Zum Glück haben wir nicht zufällig einen Job, in dem man nicht Urlaub nehmen kann wann man will. Aber mit netten Chefs geht das auch. Also auf zum Notar. ein elendig langes Vorlesen des gesamten Vertragstextes, aber gut das ist Teil der Veranstaltung. Hilfreich waren die Erklärungen. Geld innerhalb von vier Wochen überweisen. Innerhalb von drei Jahren muss gebaut werden, sonst kann die Gemeinde zurückkaufen. Das wird auch im Grundbuch an erster Stelle eingetragen. Ist etwas doof für den Kredit für das Haus selber, da die Bank selber auch an erster Stelle eingetragen sein möchte, aber die Gemeinde tritt im Zweifel im Rang zurück. Immerhin können wir sofort loslegen, da die Gemeinde nicht darauf besteht, dass die Grundbucheintragung bereits erfolgt ist. Wäre gerade auch blöd, da die erst erfolgen kann, sobald die Grunderwerbssteuer bezahlt ist, und das Finanzamt hier leider Personalmangel hat: Bearbeitungszeit: 9 Monate. Andere Leute bekommen in der Zeit zwei Kinder;-) Mal sehen was die Hausbauer so sagen, die werden jetzt dann auch anrücken…

Advertisements

Veröffentlicht am 18. November 2015 in Unsortiert und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: